In Sneek...

Vor dem Essen ein ausgiebiges Sonnenbad, schließlich kann der Hals nicht weiß bleiben.

Der Smutje schnippelt mit der Schere die Pfefferbeißer in den Topf.

Hmm, die "Erwtensoup" riecht so lecker, wir lassen es uns schmecken.

Nicht ganz stilecht, mundet aber trotzdem: der rote 1995er Gran Reserva aus Spanien.

Schnell Küchendienst und dann auf zum Landgang ins schöne Sneek. Man freut sich über den Sonnenschein, der kalte Wind ist allen egal.

Man kann auch direkt in der Stadt festmachen, dann ist der Weg ins Zentrum nicht so weit.

In der Gracht liegt Yacht an Yacht, an Bord ist es gemütlich.

Das alte Rathaus

"Aan de Kerk"; bei uns zu Hause ist um diese Zeit die Natur schon weiter.

Häuserzeile in Sneek

Wir werden beobachtet!

Überall Grachten und Schiffe

Wir eintdecken eine urige Kneipe und kehren ein in "De Kroon".

Ein Prosit auf die Freundschaft, auf die Musik, auf die Frauen, auf....

Ein Träumer zwischen zwei Bieren.

Ein eigenartiges Schild...

In "de Kajut" im Yachthafen gibt es noch ein "Getapptes".

Die Drehzahlen sind niedrig.

Wolfgang zaubert noch einen kalten spanischen Schampus aus dem "Koelkast".

Der wird an Deck in ganz langsamen Schlückchen genossen, im Hafen herrscht Abendfrieden und Ruhe.

Nach diesem wunderbaren Sonnenuntergang sind wir unter Deck.

1 2 3 4 5 6 7
Zur Startseite