Seit dem Bestehen des Maximilianparks Hamm, also seit 1984, haben wir in der Aktionsmulde mehrmals im Jahr unsere Auftritte gehabt.
Es waren immer tolle Erlebnisse, wenn die Mulde zum Bersten voll war und die Leute aus dem Häuschen waren. Hier singt Jochen gerade sein "Caribean" und das Publikum rappelt begeistert mit Percussionsinstrumenten mit.
"Paul Pampe, leg'n Riemen auf die Orgel!" hieß es und dann ging die Post ab (bei der er schließlich lange Jahre in der Vermittlung im Wählersaal Werl gearbeitet hat - heute ist er Pressesprecher bei der Deutschen Telekom). Die Musik geht ins Blut, wie man es bei den swingenden jungen Damen sieht...

Wenn Jochen seine Trömmelkes bediente, waren besonders immer die Kinder und jungen Damen davon angetan...
<<< Willi spielte damals Schlagzeug und bediente wie auch heute die Technik.

Heijo >>>
war für ein sattes Fundament mit Synthi-Bass und String-Teppichen sowie für sauberes Partitur-Abspielen zuständig.

Leonhard spielte Rhythmusgitarre und fesselte seine Zuhörer mit seiner außergewöhnlichen Stimme. Wenn dann Stimmung aufkam, holte Paul seinen beweglichen Heizkörper (Akkordeon) heraus...
Alles in Allem, ein Auftritt im Maxipark war eigentlich immer ein Fest, wenn es nicht gerade geregnet, gedonnert und geblitzt hat oder rattenkalt war.Trotzdem hielten uns die Fans immer die Treue, auch bis heute mit LEONHARD'S TANZBAND.
DANKE DAFÜR!!!

Zurück zu GOTTWALD-SINGERS
Zurück zur Startseite